Ein Moment im Leben - Free Template by www.temblo.com
Blog Gästebuch Archiv Abonnieren Kontakt Feed
Irgendwie verschwinden meine Freunde. Auf eine Art und Weise in der ich es zunächst noch nicht einmal richtig wahrnehme. Und wenn ich es dann doch endlich bemerke, bin ich irritiert, dass es überhaupt dazu kommen konnte, frage mich woran es gelegen hat und fange an mich zu hinterfragen. "Das ist eben normal, wenn man sich nicht mehr regelmäßig sieht." Das ist dennoch kein Grund für mich, dass sich Freundschaften einfach so im Sand verlaufen müssen. Dummerweise bin ich aber sehr empfindlich in solchen Situationen. Es kostet ungemein Überwindung, mich bei jemandem zu melden und wenn ich daraufhin keine Reaktion erhalte, fange ich erneut an mich zu hinterfragen. Ist die Person sauer auf mich? Bin ich lästig? Hat sie einfach keine Lust auf mich? Ist sie einfach nur viel beschäftigt, kam meine Nachricht vielleicht gar nicht an? Dann warte ich lieber ab, dass man auf mich zukommt, was natürlich ganz schön kontraproduktiv ist, weil ich dann eben bewusst in Kauf nehme, dass die Freundschaft verloren geht. Aber ich hab nicht viele Freunde. Und ich verliere mehr Freundschaften, als dass ich neue dazubekomme. Irgendwie ein ätzender Teufelskreis.
7.7.12 00:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
 
www.temblo.com Host ling-design http://www.besucherzaehler-counter.de